zahnbehandlungs-reise.ch

Zahnregulierung mit Invisalign-Lingualbrackets

In der Zahnmedizin spielen Kieferorthopädie und Zahnregulierung eine wichtige Rolle, im Besonderen die Invisalign® mit Lingualbrackets.

-

In der Zahnheilkunde ist die Kieferorthopädie in der Zahnmedizin ein Spezialgebiet mit dem Ziel, verursachte Zahnfehlstellungen bzw. Zahnstellungsabweichung und Bissanomalien die durch Fehlentwicklungen oder Krankheiten entstanden sind zu korrigieren. Gerade stehende Zähne sind für die Zahnreinigung besonders im gehobenem Alter wichtig, wenn das Zahnfleisch altersbedingt durch die Gewebeschwäche zurückgeht, da freiliegende Zahnhälse und grössere Zahnzwischenräume den Zahnverlust im Alter begünstigen wie auch die Mundtrockenheit durch zu geringen Speichelfluss (Medikamente) für die Zähne fatalen Folgen haben können. Durch die Zahnregulierung kann mit gerade stehenden Zähnen erreicht werden, dass die natürliche Zahnreinigung bzw. Spülung der Zähne durch den Speichel erfolgen kann.

-

Menschen mit regelmässigem Kundenkontakt scheuen sich vielfach davor, eine sichtbare Zahnspange mit Brackets zu tragen. Die Kieferorthopädie mit Invisalign-Schiene, Incognito-Schiene oder Harmonie-Schiene aus Ungarn sind eine günstige Möglichkeit, um schiefe Zähne mit Lingualbrackets (Zahninnenseite) gerade zu richten und in eine schöne Zahnbogenform zu bringen.

-

Korrekturen von Zahnfehlstellungen sind durch die Lingualtechnik möglich, ohne dass jemand die Zahnspange sehen kann, denn die Behandlung der Kieferorthopädie fällt nicht auf. 

-

-

Günstige Zahnregulierung in Zürich mit Zahnspangen aus Ungarn

-

Das Alter ist für kieferorthopädische Massnahmen mit Zahnspangen bzw. die Zahnregulierung kein Hindernis mehr mit den Invisalign-Lingualbrackets, denn eine ästhetische Zahnspangen-Behandlungen in Zahnfarben kann ohne "Sichtbare Metallapparatur im Mund" in jedem Alter vorgenommen werden. Jeder falsche Biss bzw. Okklusionsanomalie wie auch Kieferfehlstellung kann mit einer Zahnspange nicht behoben werden, denn dazu braucht es im operativen Bereich evt. auch einen Kieferchirurgen.